Downloads

 

 

 

 

 

 

 


 zurück
 
 
 

Qualitätspreise im Vergleich         

In Deutschland findet alljährlich ein nationaler Wettbewerb um den Ludwig-Erhard Preis (LEP) statt, der in seinen Anforderungen und im Bewertungsverfahren identisch ist mit dem europäischen Qualitätspreis EFQM Excellence Award (EEA).

Grundlage ist das EFQM-Modell mit seinen 9 Kriterien und zahlreichen Teilkriterien für exzelllentes Wirtschaften:

 

Veranstalter ist die Initiative Ludwig-Erhard-Preis mit Sitz in Oberursel (Taunus).

In den Bundesländern Bayern, Berlin/Brandenburg und Thüringen werden zusätzlich regionale Qualitätspreise vergeben. Veranstalter sind die jeweiligen Länder, die organisatorische Durchführung wird unterschiedlich gehandhabt.

Weitere Qualitätspreise wurden eine zeitlang in den Ländern Nordrhein-Westfalen, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Schleswig-Holstein durchgeführt, inzwischen aber aus unterschiedlichen Ursachen  eingestellt oder auf Eis gelegt. 

Ziel der Qualitätspreis-Wettbewerbe ist die Förderung der Konkurrenzfähigkeit und Wirtschaftsstärke deutscher bzw. regionaler Unternehmen durch die Hervorhebung und Verbreitung vorbildlicher Praktiken.

Ältester und damit traditionsreichster regionaler Qualitätspreis ist der Qualitätspreis Bayern, der seit 1993 jährlich durchgeführt wird und sich durch eine konstant hohe Teilnehmerzahl (70 – 80 Bewerber pro Jahr) auszeichnet. Da er sich nicht am EFQM-Modell orientiert, ist er aber nur bedingt als Einsteigerpreis in den LEP zu werten.

Zweitältester Landespreis ist der 1998 gegründete Thüringer Staatspreis für Qualität, der ursprünglich ebenfalls jährlich, inzwischen in zweijährigem Turnus veranstaltet wird. Er lehnt sich an das EFQM-Modell an, ist aber auch stark durch die Qualitätsnorm ISO 9001 geprägt. Das Bewertungsverfahren ist eine dreistufige Kombination aus Fragebogenerhebung, Auditoreneinsatz und Jurybewertung.

Jüngster ist der Qualitätspreis Berlin-Brandenburg, ein von den Ländern Berlin und Brandenburg seit 2002 im zweijährigen Turnus gemeinsam vergebener Preis. Ihm liegt das EFQM-Modell mit allen 9 Hauptkriterien zugrunde, nach dessen Vorgaben eine Selbstbewertung erfolgt, die ebenfalls in einer Bewerbungsbroschüre resultiert. Die Bewertung der Bewerber erfolgt auch hier durch ehrenamtliche Assessoren und eine unabhängige Jury nach dem Muster des LEP.

I

 

 

 

 

 

 

 

 
 
 

 

 
 

AkademiQ - Postfach 200827 - 13518 Berlin - Tel. 030 - 24632696 - Email: info@akademiq.de